Blog

by Björn Budack

Yesterday Newcomer, Tomorrow Entrepreneur

 

Kiez Büro Coworking freut sich Gastgeber für einen Offline Event der Freeliance Web Conference sein zu dürfen!

Gestern Neuankömmlinge – morgen Unternehmer

Am 3. Oktober um 18.00 Uhr im Kiez Büro an der Mall of Berlin

mit Startup your futre, Migration Hub, Ari Farm, Soyama Network

Was haben Jan Koum (WhatsUp) Albert Einstein, Phil Libin (Evernote), Madeleine Albright, Sergey Brin (Google), Arianna Huffington (Huffington Post), Max Levchin (PayPal) und Freddie Mercury gemeinsam? Die Tatsache, dass sie berühmt sind? Falsch. Die Tatsache, dass sie die Art und Weise, wie die Welt heute denkt und handelt, verändert haben? Vielleicht, aber wieder falsch.
Es fällt nicht sofort auf, aber all diese Menschen waren irgendwann in ihrem Leben Migranten oder Flüchtlinge. Sie wurden ihrer Identität beraubt, mussten sich an das neue Land anpassen, eine neue Sprache lernen und sich über den eigenen oder den Akzent ihrer Eltern schämen, da sie als „fremd“ wahrgenommen wurden und „nicht hineinpassten“. Nach Angaben der USA sind Einwanderer fast doppelt so häufig Unternehmer wie gebürtige US-Bürger. Einwanderer stellen 27,5 % der Unternehmer, aber nur etwa 13 % der Bevölkerung.

Untersuchungen haben ergeben, dass Selektions- und Diskriminierungseffekte dieses Phänomen antreiben können. Es scheint, dass die motiviertesten und ehrgeizigsten Menschen eher migrieren und dass die Einwanderungspolitik in vielen Ländern hoch motivierte und fähige Menschen bevorzugt. Darüber hinaus kann die Diskriminierung von Einwanderern auf dem Arbeitsmarkt sie noch weiter zur Suche nach einer selbständigen Erwerbstätigkeit treiben.
Was können wir also tun, um Migranten und Unternehmer zu ermutigen, sich selbständig zu machen und ein eigenes Unternehmen zu gründen? Was sind die derzeitigen Hindernisse? Und was ist der Unterschied zwischen „Expat“, „Migrant“ und „Flüchtling“?

Auf diesem Panel bringen wir einige der prominentesten Unternehmer mit Migrationshintergrund in Berlin zusammen – Ana vom Migration Hub, Laura von Startup your future, Mohamed von Ari Farm und Sibulele vom Soyama Network.
Du bist willkommen – unabhängig von deiner Nationalität, du brauchst keinen Migrations- oder Flüchtlingshintergrund um an der Veranstaltung teilzunehmen, du musst nur an Unternehmertum interessiert sein und gute Laune mitbringen!

Bestellen hier Dein kostenloses Ticket


In Kooperation mit