Blog

by Björn Budack

Kiez Büro Neustrelitz öffnet am 10. März!

 

Am 10. März 2020 von 10.00 – 17.00 Uhr ist es soweit: Mit einem offenen Coworking-Tag öffnet das Kiez Büro Neustrelitz seine Türen. Es ist der erste Coworking Space, den wir außerhalb der Metropolen Berlin und Hamburg eröffnen, und wir sind sehr gespannt darauf, wie er sich entwickeln wird!

Mit knapp 22.000 Einwohnern ist Neustrelitz heute ein lebendiges Mittelzentrum, und von Berlin aus das Tor zur Mecklenburgischen Seenplatte. Die ehemalige Residenzstadt liegt genau auf der Mitte der Bahnlinie Berlin – Rostock, inmitten zahlreicher Seen zwischen Uckermark und Müritz.

Unseren Coworking Space haben wir in einem klassischen Altbau eingerichtet, in einer Ladenfläche im Erdgeschoss, die zuletzt als Boutique genutzt wurde. Er befindet sich auf der Strelitzer Straße, etwa auf halber Strecke zwischen Bahnhof und Marktplatz. Mit zahlreichen Geschäften, Cafés und Restaurants ist die Strelitzer Straße die zentrale Einkaufsstraße in Neustrelitz.

Über eine kleine Treppe gelangt man in den ersten offenen Coworking Bereich mit vier Arbeitsplätzen. daran schließt sich die Kaffeebar mit Sofaecke an. In zwei separaten Räumen gibt es einen weiteren, stillen Coworking Bereich und einen Besprechungsraum für 2-6 Personen. Der Besprechungsraum ist mit Flipchart und Fernseher für Termine unterschiedlicher Art ausgestattet und kann auch von externen Kunden genutzt werden.

Eine angenehme Überraschung gab es bei der Installation der Internetleitung: Während uns die Telekom in Berlin und Hamburg maximal 50 MBit/s Bandbreite zur Verfügung stellen kann, sind in Neustrelitz problemlos 100 MBit/s möglich. Die Stadtwerke haben bis Februar 2017 über 16 Millionen Euro in das „STRELIX“-Glasfasernetzes investiert. Von diesem Hochgeschwindigkeits-Internet für Neustrelitz profitieren wir nun offensichtlich auch.

Neustrelitz zählt zu jenen deutschen Städten, die mindestens 30 Prozent ihres Strom- und Wärmebedarfes aus regional erzeugter Biomasse decken. Im Jahr 2016 zeichnete das Bundeslandwirtschaftsministerium die Stadt als Sieger des Wettbewerbs „Bioenergie-Kommune 2016“ aus. (https://www.deutschlandfunkkultur.de/hidden-champions-neustrelitz-residenzstadt-mit-virtuellem.1001.de.html?dram:article_id=392749)

Mit dem Neustrelitzer Landestheater (www.theater-und-orchester.de), dem Tiergarten (www.tiergarten-neustrelitz.de) und dem Landeszentrum für erneuerbare Energien – LEEA (www.leea-mv.de) gibt es über Neustrelitz hinaus bekannte Institutionen, die für Kultur und Tourismus der Stadt wichtig sind.

Auch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt soll ihren Sitz in Neustrelitz haben, was aber sicherlich noch ein wenig hin sein wird. (https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/gesellschaftliches-engagement-1646310)


In Kooperation mit